Dr. Ingeborg

Haslhofer-Jünnemann, MAS

Ärztin für Allgemeinmedizin,

Psychotherapeutische Medizin & Akupunktur

gerichtlich beeidete Sachverständige für Medizin

 

Die Akupunktur ist in Asien schon lange eine der ältesten Behandlungsformen, die die Menschheit kennt. Vor allem in China wurde und wird vor allem die Akupunktur neben Kräutermedizin und Qi Gong als bedeutendste Heilmethode eingesetzt. Über Qi Gong werde ich noch einen eigenen Punkt schreiben. In den letzten Jahrzehnten hat sich auch in Europa diese Heilmethode immer mehr durchgesetzt, da gute Erfolge bei akuten und chronischen Krankheiten zu erzielen sind. Seit 1986 ist Akupunktur als offizielle anerkannte Heilmethode zugelassen.

 

In der chinesischen Medizin wird Gesundheit als harmonisches Fließen der Lebensenergie, sog. Qi, bezeichnet. Der energetische Ausklang zwischen Fülle/Schwäche werden als YIN und YANG bezeichnet. Ist dieses gestört oder verhindert kommt es zu Schwächezuständen, Schmerzen und Erkrankungen.

 

Wie funktioniert diese Heilmethode?

 

An genau definierten Punkten am Körper wird ein Reiz gesetzt, der damit auf innere Organe Einfluss nehmen kann bzw. das Gleichgewicht des Patienten wieder ausgeglichen werden kann.

Alle Punkte, die dem gleichen Organ zugehören, liegen auf gedachten Linien, den sog. Meridianen. Die Reizung kann mit sterilen feinsten Metallnadeln oder mit Laser erfolgen. Die Nadelakupunktur ist fast schmerzfrei, da nur hauchdünne Einmalnadeln genommen werden. Schmerzlos ist die Laserakupunktur, die jedoch nur 80% der Wirkung der Nadelakupunktur bewirkt.

 

Wirkung:

 

Auf das Nervensystem, die Schmerzwahrnehmung, führt zu einer Schmerzblockade, zu Durchblutungsförderung, setzt Endorphine frei und entspannt somit die Muskulatur. Eine verspannte Muskelgruppe ist meist schuld an der Entstehung von Schmerz in einer Körperregion, meistens der Wirbelsäule.

 

Akupunktur kann auch abwehrsteigernd sein und eine Verbesserung der Lungenfunktion bzw. Blasenfunktionen bewirken. Wenn die Gelenksfunktionen gestört, jedoch nicht zerstört sind, ist eine gute Besserung nach Durchführung einer Therapieserie zu erwarten. Akupunktur kann mit allen alternativen und schulmedizinischen Behandlungen kombiniert werden.

Diese Therapiemethode ist nebenwirkungsfrei und hilft mit, weniger Tabletten einzunehmen.

 

Anwendungsmöglichkeiten bei:

 

• Akuten und chronischen Kopfschmerzen /Migränebehandlung

• Akuten und chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates

• Allergien

• Nebenhöhleninfektionen bzw. bei Erkältungskrankheiten

• Asthma bronchiale und bei Allergien aller Art (Hausstaub, Pollen-oder Tierhaarallergien)

• Chronische Verdauungsbeschwerden (Verstopfung oder Durchfälle)

• Erschöpfungszustände, psychische Überforderungssymptomen

• Schlafstörungen

• Appetitregulierend - somit auch zur Unterstützung von Gewichtsproblemen geeignet

• Raucherentwöhnung /Suchtbehandlungen

• Schwangerschaft-Übelkeit, Kreuzschmerzen bis zur Geburtsvorbereitung

  (verkürzten Verlauf).

 

Therapiegestaltung/Setting:

 

5-10 Behandlungen als Serie von mindestens 1-2 Behandlungen pro Woche werden angeraten. Dauer circa 20 min. mit einem Vorgespräch, insgesamt 30 min. pro Behandlung.

Kinder: bei Babys und Kindern empfehle ich Laserakupunktur (verstopfte Nasen bei Säuglingen durch einen Schnupfen und bei Ohrenschmerzen). Als Laser wird ein Soft-Laser eingesetzt.

 

Da ich neben der Anwendung alternativer Behandlungen auch ausgebildete Schulmedizinerin bin, sind die Patienten bei mir sicher, die richtige Therapiemethode angeboten zu bekommen. Daher keine Akupunktur ohne ausführliches Erstgespräch mit genauer Schmerzlokalisierung.

Impressum

Søren Kierkegaard

Leben muss man das Leben vorwärts, verstehen kann man es nur Rückwärts

Sonnenweg 10 | 3134 Nußdorf | Alle Kassen

T: +43 27 83 / 71 00 | M: +43 676 / 60 18 638 | dr.haslhofer@medway.at